Letztes Update am Do, 04.04.2019 11:31

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Schülerin in Kärnten gefesselt: Ermittlungen gegen sechs Jugendliche



Völkermarkt (APA) - Ein 15-jähriges Mädchen ist am Mittwoch in einer Fachschule im Bezirk Völkermarkt von Mitschülern an einen Stuhl gefesselt und dabei gefilmt worden. Laut Polizei wird gegen sechs Jugendliche wegen Freiheitsentziehung und Nötigung ermittelt. Parallel zu diesen Ermittlungen soll am Donnerstagnachmittag an der Schule über Sanktionen gegen die sechs Jugendlichen beraten werden.

Zu dem Vorfall war es am Mittwoch in der Mittagspause an der Schule gekommen. Zwei Schüler, 16 und 17 Jahre alt, haben laut Polizei die 15-Jährige „unter Anwendung von Körperkraft“ und mit Klebeband an einen Stuhl gefesselt. Vier weitere Jugendliche, zwei Burschen und zwei Mädchen, hatten die Szenen fotografiert und gefilmt und die Fotos und Videos auf eine Social-Media-Plattform geladen. Eine Mitschülerin, die der 15-Jährigen zu Hilfe kommen wollte, wurde von den anderen Jugendlichen zurückgedrängt. Die Direktion verständigte schließlich die Polizei.

Alfred Altersberger, der zuständige Landesschulinspektor, verurteilte den Vorfall auf APA-Anfrage: „Die Linie ist ganz klar: Es gibt keine Toleranz gegenüber solchen Vorfällen. Das ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine ganz ernste Sache.“ Für Donnerstagnachmittag wurde eine Konferenz an der Schule anberaumt, wo die weitere Vorgehensweise besprochen werden soll - unter anderem auch, was Sanktionen gegen die betroffenen sechs Schüler angeht. Diese reichen von einer zeitlich begrenzten Suspendierung bis hin zu einem Schulausschluss. Ergebnisse der Konferenz wurden für den frühen Donnerstagabend erwartet.




Kommentieren