Letztes Update am Do, 04.04.2019 11:58

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EU-Parlament beschloss Visafreiheit für Briten nach EU-Austritt



London (APA) - Briten können nach einem (ungeregelten) EU-Austritt für drei Monate ohne Visum in die EU reisen. Dies beschloss das Europaparlament am Donnerstag in Brüssel. Die Abgeordneten knüpften die Visabefreiung allerdings an eine entsprechende Gegenleistung von britischer Seite. Sollte Großbritannien für einen EU-Staat Visa einführen, bräuchten auch Briten Visa für die Einreise in die EU.

Für die Regelung stimmte eine breite Mehrheit von 502 EU-Abgeordneten, 81 votierten dagegen. Das Votum sei wichtig, gerade vor dem Hintergrund eines möglichen harten, ungeordneten EU-Austritts Großbritanniens, sagte der Chefverhandler Sergej Stanischew.

Die Verhandlungen seien lange durch einen Streit über die britische Enklave Gibraltar auf der spanischen Halbinsel blockiert gewesen, bedauerte der bulgarische Ex-Premier. Der Sozialdemokrat bezeichnete die Herangehensweise der EU-Staaten als „unverantwortlich“. London hat sich gegen die Bezeichnung Gibraltars als britische „Kolonie“ in dem offiziellen EU-Dokument verwahrt.

~ WEB http://www.europarl.europa.eu/portal/de ~ APA209 2019-04-04/11:54




Kommentieren