Letztes Update am Do, 04.04.2019 12:07

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Klagenfurter Ehepaar dealte mit Heroin, Cannabis und Tabletten



Klagenfurt (APA) - Ein 38-jähriger Klagenfurter und seine 40-jährige Ehefrau sind von der Polizei als Drogendealer ausgeforscht worden. Die beiden wurden bereits Ende Februar festgenommen, berichtete die Polizei am Donnerstag, sie sollen mit Heroin, Kokain, Cannabis und Medikamenten gehandelt haben. Außerdem wurden bei ihnen mehrere Waffen, darunter ein Sturmgewehr, sichergestellt.

Die Polizei war dem Ehepaar dank Hinweisen aus der Bevölkerung und aus der Drogenszene auf die Schliche gekommen. Bei drei Hausdurchsuchungen wurden insgesamt 1,9 Kilogramm Cannabis, 55 Gramm Kokain, 30 Gramm Heroin, 110 Gramm Speed sowie Benzodiazepine sichergestellt. Darüber hinaus fanden die Beamten zwei Pistolen, ein Kleinkalibergewehr und ein Sturmgewehr militärischer Herkunft. Woher die Waffen stammen, war vorerst unklar. „Die Waffen wurden untersucht, bis dato konnten sie aber noch keinen ungeklärten Straftaten zugeordnet werden“, sagte Gottlieb Schrittesser, der Leiter der Suchtgiftgruppe am Landeskriminalamt Klagenfurt, auf APA-Anfrage.

Der Mann und die Frau sollen seit Jänner 2015 Drogen verkauft haben. Insgesamt wurde ihnen der Verkauf von 500 Gramm Heroin, 40 Gramm Kokain, zwei Kilogramm Cannabiskraut, 2.800 Stück Benzodiazepinen und 650 Stück Ecstasy-Tabletten nachgewiesen. Die Drogen hatten die beiden im Raum Klagenfurt, Villach und Völkermarkt verkauft und sich so ihren Lebensunterhalt gesichert: Der Gewinn dürfte bei mehreren 10.000 Euro gelegen haben. Der 38-Jährige und die 40-Jährige wurden in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.




Kommentieren