Letztes Update am Do, 04.04.2019 12:40

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ärztekammer empfiehlt eKOS erst nach Mängelbehebung



Wien (APA) - Die Ärztekammer wird das elektronische Kommunikationsservice eKOS erst dann empfehlen, wenn zuvor die in der Pilotphase aufgetretenen Mängel behoben sind. Die „hohen Erwartungen“ konnten in der Pilotphase in „einigen Punkten“ nicht erfüllt werden, erklärte Johannes Steinhart, Ärztekammer-Vize und Obmann der Bundeskurie niedergelassener Ärzte.

Steinhart bezeichnete eKOS als ein „vom Ansatz her sehr sinnvolles Produkt“, das administrative und zeitliche Entlastung bringen könne. Solange es aber administrativ, technisch und bezüglich Benutzerfreundlichkeit hinter den Erfordernissen der Anwender zurückbleibe, müsse der ursprünglichen Zeitplan infrage gestellt werden.

eKOS soll die elektronische Erfassung, Übermittlung und Bearbeitung von Überweisungen und Zuweisungen unterstützen, und die derzeitigen Papierprozesse elektronisch abbilden. Die Ausrollung sollte Anfang April starten.




Kommentieren