Letztes Update am Do, 04.04.2019 12:46

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Größte protestantische US-Kirche wählt Trump-nahen Vorsitzenden



Washington (APA) - Das Exekutivkomitee der Southern Baptist Convention (SBC) hat einen neuen Vorsitzenden: Ronnie Floyd, der von 2014 bis 2016 Präsident der SBC war, wurde mit nur einer Gegenstimme in Dallas in diese Funktion gewählt, wie Kathpress am Donnerstag meldet. Mit über 15 Millionen Mitgliedern ist die SBC die größte baptistische Gruppierung der USA. Floyd gilt als Trump-nahe.

Der 64-jährige Floyd leitete 2017 im Oval Office ein Gebet für den US-Präsidenten. Die SBC befindet sich seit einigen Jahren in einer Krise. Mehrere Missbrauchsskandale haben die Religionsgemeinschaft erschüttert. Neben einem deutlichen Mitgliederschwund haben die Südlichen Baptisten Probleme, jüngere Menschen zu gewinnen.

Floyd ist Pastor der Megakirche Cross Church in Arkansas, die rund 9.000 Mitglieder zählt. Zugleich ist er Präsident der „National Day of Prayer Task Force“. Floyd will sich in seiner Amtszeit nach eigenen Worten vor allem auf die Evangelisierung konzentrieren.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren