Letztes Update am Do, 04.04.2019 14:55

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: ÖFB-Cupfinale bleibt trotz Rapid-Teilnahme in Austria-Arena



Wien (APA) - Das Finale des ÖFB-Cups geht am 1. Mai wie geplant in der Generali-Arena der Wiener Austria über die Bühne. Das gab der ÖFB am Donnerstagnachmittag in einer Stellungnahme bekannt. Schon bei der Vergabe des Endspieles im Juni 2018 sei klar gewesen, dass eine potenzielle Beteiligung von Rapid im Stadion des Erzrivalen zu einem erhöhten organisatorischen Aufwand führen würde, hieß es.

Man sei auch nach den Ereignissen beim Wiener Derby im Dezember - damals waren mehr als 1.300 Rapid-Fans in Wien-Favoriten bei der Anreise von der Polizei festgehalten worden - nach einem intensiven Dialog mit der Austria zur Überzeugung gelangt, dass ein Finale mit Rapid-Beteiligung planmäßig abgewickelt werden könne, teilte der ÖFB mit. Man befinde sich im Austausch mit beiden Finalisten, der Austria, dem Innenministerium und der Polizei.

Rapid trifft im Endspiel in einer Neuauflage des Finales von 2017 auf Meister Salzburg. Die Generali-Arena, die im ÖFB-Cup wegen des Sponsornamens Viola Park genannt wird, fasst 17.500 Zuschauer. Das ÖFB-Präsidium hatte das Endspiel am 8. Juni 2018 für vier Jahre an die Austria-Heimstätte vergeben.




Kommentieren