Letztes Update am Do, 04.04.2019 17:28

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Warschauer Börse schließt mit Kursverlusten



Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Donnerstag mit Kursverlusten geschlossen. Der WIG-30 verlor 0,85 Prozent auf 2.740,09 Punkte. Der breiter gefasste WIG fiel um 0,63 Prozent auf 61.533,27 Zähler.

Nach drei Handelstagen in Folge mit deutlichen Gewinnen ging es nun am polnischen Aktienmarkt wieder nach unten. Bei den Einzelwerten gehörten die Aktien von Tauron mit einem Minus von 2,77 Prozent zu den größten Verlierern. Der Stromkonzern hat 2018 vor allem aufgrund einer größeren Abschreibung einen Gewinneinbruch von 85 Prozent auf 205 Mio. polnische Zloty verzeichnet.

Andere Branchenwerte wie Enea (minus 1,49 Prozent) und Energa (minus 1,30 Prozent) verzeichneten ebenfalls klare Abschläge. Schwach zeigten sich daneben auch die Bergbauaktien JWS (minus 3,80 Prozent) und KGHM (minus 2,19 Prozent).

Unter den wenigen Gewinnern im WIG-30 waren dagegen einige Bankaktien. Die Titel der PKO Bank Polski gewannen 2,17 Prozent, die Aktien der Bank Pekao legten 1,60 Prozent zu und die Anteilsscheine der mBank verbesserten sich um 0,46 Prozent.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA455 2019-04-04/17:26




Kommentieren