Letztes Update am Do, 04.04.2019 21:34

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


G-7-Außenminister beraten über Terrorismus und Afrika



Dinard (APA/AFP/dpa) - Die Außenminister der sieben großen Industrienationen (G-7) treffen sich am Freitag zu zweitägigen Beratungen in den bretonischen Städten Saint-Malo und Dinard. Themen der Gespräche werden nach Angaben des französischen Außenministeriums Terrorismus, ein besserer Schutz vor Cyber-Attacken sowie die Unterstützung von Friedenseinsätzen in Afrika sein.

Die Ressortchefs oder ihre Vertreter werden bei dem zweitägigen Treffen auch über internationale Krisen wie den Machtkampf in Venezuela sprechen.

US-Außenminister Mike Pompeo kommt nicht nach Frankreich, sondern schickt seinen Stellvertreter John Sullivan. Beim Nato-Außenministertreffen in Washington am Donnerstag hatte Pompeo einige seiner G-7-Kollegen getroffen. Das Treffen der G-7-Außenminister ist Teil einer Reihe von Beratungen auf Ministerebene in Vorbereitung auf den G-7-Gipfel der Staats- und Regierungschefs Ende August im französisch-baskischen Biarritz.

Frankreich führt im laufenden Jahr turnusgemäß die G-7-Gruppe. Der Gruppe der großen Wirtschaftsmächte gehören neben den USA, Frankreich und Deutschland auch Großbritannien, Italien, Kanada und Japan an.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren