Letztes Update am Fr, 05.04.2019 08:44

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Keine Verletzten bei Bränden in Kaffeehaus und Wirtshaus in OÖ



Lenzing/Rohrbach (APA) - In der Nacht auf Freitag ist es zu Bränden auf der Terrasse eines Kaffeehauses in Lenzing (Bezirk Vöcklabruck) und in einem Wirtshaus in Rohrbach-Berg gekommen. In beiden Fällen wurde niemand verletzt und die Feuerwehren verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Objekte.

In Lenzing bemerkte die 40-jährige Frau des Lokalbetreibers um kurz nach Mitternacht das Feuer, obwohl sie bereits schlief, weckte ihre drei Kinder im Alter von fünf bis sieben Jahren und brachte sie ins Freie. Der 60-jährige Kaffeehausbesitzer war noch im Erdgeschoß und kam ebenfalls unverletzt nach draußen, berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Freitag. Die Flammen griffen auf das gesamte Dachgeschoß über. 13 Feuerwehren kämpften gegen den Brand. Sie mussten besonders darauf achten, dass das Feuer nicht auf eine direkt angebaute Bäckerei und eine ebenfalls direkt angrenzende Glaserei übergriff. Der Schaden dürfte beträchtlich sein, Brandermittlungen sollen am Freitag stattfinden.

In Rohrbach wurde eine Unternehmerin auf den Flammenschein in dem Wirtshaus im Stadtzentrum aufmerksam und alarmierte um 1.35 Uhr die Feuerwehr. Drei Wehren rückten aus und bekämpften den Brand mit vier Atemschutztrupps von innen, wie die Feuerwehr Rohrbach im Mühlkreis berichtete. Teile der Decke wurden geöffnet, eine Ausbreitung des Feuers auf das gesamte Lokal so verhindert. Nachdem niemand im Gebäude war, zogen die meisten der 71 Feuerwehrmitglieder um 3.45 Uhr wieder ab, ein Team blieb als Brandwache zurück.




Kommentieren