Letztes Update am Fr, 05.04.2019 10:05

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brexit - Frankreich und Luxemburg fordern Klarheit der Briten



~ --------------------------------------------------------------------- KORREKTUR-HINWEIS In APA075 vom 05.04.2019 muss es im zweiten Satz richtig heißen: ... sagte der französische WIRTSCHAFTS- UND FINANZMINISTER (nicht: Außenminister) Bruno Le Maire, ... --------------------------------------------------------------------- ~ Bukarest (APA) - Frankreich und Luxemburg haben angesichts des Brexit-Chaos mehr Klarheit von den Briten verlangt. Vor Beginn der Sitzung der Eurogruppe in Bukarest sagte der französische Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire, „wenn wir die Gründe für eine Verlängerung nicht verstehen, kann es keine positive Antwort geben“. Sein Luxemburger Amtskollege Pierre Gramegna sagte, „die Zeit läuft uns weg“.

Le Maire betonte, Frankreich habe immer klar gesagt, dass „wir verstehen müssen, wofür die Verlängerung notwendig ist. Wenn wir das nicht verstehen, können wir keine positive Antwort geben. Deswegen fragen wir nach dem Grund, warum die britische Regierung um eine Verlängerung ansucht. Es liegt an der britischen Regierung, eine Antwort zu geben“.

Gramegna meinte, Luxemburg habe von Beginn an gesagt, dass es nicht darum gehe, Großbritannien zu bestrafen. „Aber auf der anderen Seite haben wir sehr lange gewartet, dass die Briten von ihren eigenen roten Linien weggehen. Dadurch haben sie es sich selbst sehr schwer gemacht. Luxemburg ist bereit zu warten, mit welchen Vorschlägen Großbritannien kommt. Hoffentlich sind die klar. Die müssen klar sein, damit man sich entscheiden kann, die Zeit läuft uns weg.“

Angesprochen auf eine mögliche zwölfmonatige Verlängerung des Austritts der Briten meinte Gramegna, wichtig sei nun einmal, was die Briten vorlegen. „Die EU27 sind sehr harmonisch und haben immer dasselbe gesagt. Wenn man Großbritannien entgegenkommen sollte, kann man das bestimmt ins Auge fassen. Aber es muss klar sein, wo das hingeht. Wenn die Lage unklar bleibt, hilft eine Verlängerung nicht.“

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren