Letztes Update am Fr, 05.04.2019 12:26

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


SOS-Kinderdorf erweiterte Psychiatrie-Ambulatorium in Wien



Wien (APA) - Das SOS-Kinderdorf hat das Ambulatorium für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Wien-Floridsdorf erweitert. Damit könne die Zahl der kassenfinanzierten Behandlungen für diese Altersgruppe erhöht werden, wurde am Freitag bei der Präsentation betont. Eröffnet wurde die Ambulanz vor zwölf Jahren. Gemeinsam mit der Wiener Gebietskrankenkasse werden dort derzeit jährlich 600 junge Menschen betreut.

Sie kommen nicht nur aus den Wiener Einrichtungen des SOS-Kinderdorfs, sondern auch aus der Nachbarschaft - also vor allem aus dem 21. bzw. 22. Bezirk. Nach der nun erfolgten räumlichen Ausweitung und Modernisierung des Ambulatoriums wird auch personell um drei Stellen aufgestockt, hieß es heute.

Das Team aus Fachärzten, Psychologen, Psychotherapeuten und Ergotherapeuten könne somit künftig über 100 Therapiestunden wöchentlich mehr leisten, wurde betont. Außerdem geben zwei Lehrer in einer Heilstättenklasse Unterricht für Kinder und Jugendliche, die vorübergehend nicht am Regel-Schulunterricht teilnehmen können.




Kommentieren