Letztes Update am Fr, 05.04.2019 13:59

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Wales-Teamgoalie von Hitler-Gruß-Vorwurf freigesprochen



London (APA/Reuters) - Der walisische Nationaltorhüter Wayne Hennessey ist vom Vorwurf eines angeblich getätigten Hitler-Grußes freigesprochen worden. Das ergab die Entscheidung des Englischen Fußball-Verbandes (FA), der wegen eines Fotos auf Instagram gegen den Crystal-Palace-Goalie ermittelt hatte.

Dort war der Hennessey Anfang Jänner auf einem von seinem Teamkollegen Max Meyer geposteten Foto eines Mannschaftsessens mit erhobener rechter Hand zu sehen gewesen. Das hatte zu großer Entrüstung und einer FA-Untersuchung geführt. Nun sprach der Verband den 31-Jährigen, der angab er habe nur dem Fotografen zugewunken, von einem möglichen Regelverstoß frei. „Ich bin erleichtert, dass die FA mich für nicht schuldig befunden hat. Das war ein wirklich unschuldiger Moment, der etwas völliges anderes war, als auf der Kameraaufnahme festgehalten worden ist“, so Hennessey.




Kommentieren