Letztes Update am Fr, 05.04.2019 16:18

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen starten im Plus, Dow Jones legt 0,19 Prozent zu



New York (APA) - Die US-Börsen haben am Freitag kurz nach Handelsbeginn leicht zugelegt. Der Dow Jones konnte damit an die Gewinne der Börsen in Europa und in Asien anknüpfen. Dort gab es ebenfalls moderate Zuwächse für die wichtigsten Leitindizes.

Mit ein Grund für die freundliche Stimmung an den Finanzmärkten waren einmal mehr positive Signale im US-Handelsstreit mit China. Zuletzt hatte sich US-Präsident Donald Trump wieder optimistisch zu den Fortschritten in Gesprächen mit der chinesischen Regierung geäußert.

Schwung kam auch von Konjunkturdatenseite. Mit Spannung erwartet wurde heute der in den USA veröffentlichte Arbeitsmarktbericht für März. Nach einem Durchhänger im Monat davor hat sich der US-Arbeitsmarkt nun wieder kräftig erholt. Die Regierung in Washington meldete am Freitag 196.000 neue Stellen. Experten hatten mit lediglich 180.000 gerechnet, nach revidiert neuen 33.000 Jobs im Februar.

Gegen 15.45 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index um 50,65 Einheiten oder 0,19 Prozent auf 26.435,28 Zähler. Der S&P-500 Index kletterte 8,61 Punkte oder 0,30 Prozent auf 2.888,00 Zähler nach oben. Der Nasdaq Composite Index stieg 31,14 Punkte oder 0,39 Prozent auf 7.922,92 Einheiten.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Moderate Gewinne gab es bei den US-Technologieaktien. So verteuerten sich Adobe, Apple und D um jeweils knapp ein halbes Prozent. Gegen den Trend agierten Intel mit minus 1,80 Prozent. Zuletzt hatten Analysten der Investmentbank Wells Fargo die Intel-Aktie mit einem pessimistischeren Anlagevotum bedacht.

Ebenfalls moderat fester zeigten sich die Werte aus der Gesundheitsbranche mit Pfizer plus 0,89 Prozent, CVS Health plus 0,84 Prozent und Amgen plus 1,24 Prozent. Mit Verlusten zum Wochenausklang waren hingegen die Rohstoffwerte behaftet. Freeport gaben 1,40 Prozent nach, Newmont Mining rückten 0,90 Prozent ins Minus.

Tesla-Aktien notierten im frühen Handel an der Wall Street moderat schwächer mit 0,30 Prozent minus. Tesla-Chef Elon Musk muss erneut mit der US-Börsenaufsicht SEC über seine Social-Media-Aktivitäten verhandeln. Eine New Yorker Richterin gab beiden Seiten zwei Wochen Zeit, ihren Streit einvernehmlich beizulegen.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA418 2019-04-05/16:14




Kommentieren