Letztes Update am Fr, 05.04.2019 21:32

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Weber und Kurz starten EU-Wahlkampf an Grenze OÖ/Bayern



Wernstein am Inn (APA) - Acht Wochen vor der Europawahl startet der Spitzenkandidat der konservativen Europäischen Volkspartei (EVP), Manfred Weber, am Samstagnachmittag (17.00) mit einer Großkundgebung in seiner niederbayerischen Heimat in den Wahlkampf. Schützenhilfe bekommt er dabei von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), den er zuvor (14.30 Uhr) im oberösterreichischen Grenzort Wernstein am Inn trifft.

Nach einer Bürgerbegegnung in Wernstein überqueren Kurz und Weber gemeinsam den „Mariensteg“, eine mit EU-Mitteln finanzierte Fußgängerbrücke über den Inn. Zur Großkundgebung in Straubing werden danach 2.000 Besucher erwartet. Weber will nach einem EVP-Wahlsieg EU-Kommissionspräsident werden. Umfragen zufolge hat die EVP gute Chancen, bei dem Urnengang vom 23. bis 26. Mai ihre führende Rolle im Europaparlament zu verteidigen. Webers sozialdemokratischer Herausforderer Frans Timmermans hält sich am Samstag ebenfalls in Österreich auf. Er tritt beim SPÖ-Europawahlauftakt in Wien (9.00 Uhr) gemeinsam mit Oppositionsführerin Pamela Rendi-Wagner auf.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren