Letztes Update am Sa, 06.04.2019 05:04

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EU-Wahl: Zahlreiche Duelle, Interviews und Elefantenrunden im TV



Wien (APA) - Den Spitzenkandidaten für die EU-Wahl steht in den kommenden knapp zwei Monaten bis zur Wahl ein TV-Marathon bevor. Der öffentlich-rechtliche ORF sowie die Privatsender Puls 4, ATV und Servus TV planen zahlreiche Einzelinterviews, Zweierduelle und Elefantenrunden.

Im ORF gibt es wie bereits bei der Bundespräsidentenwahl wieder das Format „2 im Gespräch“, bei dem die Kandidaten in 15 Minuten langen Kurzduellen aufeinandertreffen. Am 8. Mai sind acht dieser Konfrontationen und am 15. Mai sieben weitere geplant. In den sonntäglichen „Pressestunden“ im Mai treten hintereinander jeweils zwei Spitzenkandidaten auf. Den Anfang machen Johannes Voggenhuber (JETZT) und Claudia Gamon (NEOS; 5. Mai um 11.05 Uhr bzw. 12.00 Uhr), dann folgen Werner Kogler (Grüne) und Harald Vilimsky (FPÖ; 12. Mai) und schließlich Andreas Schieder (SPÖ) und Othmar Karas (ÖVP; 19. Mai).

Genau einen Monat vor der Wahl, am 28. April, diskutieren im ORF die Kleinparteien. Die „Diskussion der Spitzenkandidaten“ findet am 23. Mai im Hauptabendprogramm statt.

Am morgigen Sonntag geht die Reihe „Pro und Contra-Spezial“ auf Puls 4 weiter: Die Spitzenkandidaten der beiden Regierungsparteien, Vilimsky und Karas, treffen aufeinander. Am 17. April folgt das Duell Gamon gegen Voggenhuber. Vier Wochen vor der Wahl, am 28. April um 20.15 Uhr, zeigt Puls 4 eine Elefantenrunde mit allen Spitzenkandidaten im TV. Am 12. Mai treffen die Spitzenkandidaten dann noch einmal auf Puls 4 aufeinander.

ATV unterzieht zwischen 27. April und 22. Mai wöchentlich jeweils einen Spitzenkandidaten einem „Reality Check“ mit Wahlkampfbegleitung und Interview. Am 19. Mai findet die „Elefantenrunde“ auf ATV statt. Servus TV sendet am 16. Mai ein „EU-Wahl Talk Spezial“ mit den Spitzenkandidaten.




Kommentieren