Letztes Update am Sa, 06.04.2019 10:48

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


„Early Rubens“: Frühwerk des flämischen Malers in San Francisco



San Francisco (APA/dpa) - Das Frühwerk des flämischen Barockmalers Peter Paul Rubens (1577-1640) wird erstmals in einem Museum in den USA zur Schau gestellt. Mehr als 50 Werke aus den Jahren 1609 bis 1621 werden in der Ausstellung „Early Rubens“ in dem für seine antike und europäische Kunst bekannten Legion of Honor-Museum in San Francisco bis September gezeigt.

Unter den präsentierten Werken sind Leihgaben aus Privatsammlungen und Museen in Europa und Nordamerika, von denen einige erstmals an der US-Westküste zu sehen seien, teilte das Legion of Honor mit. Zu den Ausstellungsstücken gehören etwa „Der Zinsgroschen“, „Das Massaker der Unschuldigen“ und „Verkündigung Mariae“.

Nach mehreren Studienjahren in Italien war Rubens 1608 in seine Heimat zurückgekehrt. In seiner Werkstatt in Antwerpen bediente er im großen Stil den damaligen Kunstmarkt mit barocken Gemälden, viele davon mit mythologischen oder biblischen Sujets.

Von San Francisco wandert die Ausstellung in das Museum Art Gallery of Ontario in Toronto (Kanada). Dort ist sie von Oktober 2019 bis Jänner 2020 zu sehen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren