Letztes Update am Sa, 06.04.2019 17:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Segeln: Bildstein/Hussl beendeten Regatta vor Palma als Vierte



Palma de Mallorca (APA) - Wegen starken Windes hat das Regatta-Programm bei der Princess Sofia Trophy vor Palma de Mallorca am Samstag nicht wie geplant stattgefunden. Im Einsatz war im Medal Race das 470er-Duo David Bargehr/Lukas Mähr, das sich mit einem zweiten Platz auf den neunten Gesamtrang verbesserte. Der Sieg ging an die Schweden Anton Dahlberg/Fredrik Bergström.

Im Hafen blieben aus Sicherheitsgründen die 49er, womit Benjamin Bildstein/David Hussl beim Sieg der Briten Dylan Fletcher/Stuart Bithell auf Rang vier landeten sowie die Nacra 17, wo Thomas Zajac/Barbara Matz Achte wurden. Erste wurden die Australier Jason Waterhouse/Lisa Darmanin. „Wir sind richtig happy mit der Woche. Es ist schön zu sehen, dass wir die Leistung in einem Rekordstarterfeld von 108 Booten abrufen konnten. Das Niveau hier war auf dem Level einer Weltmeisterschaft, es waren alle namhaften Teams am Start“, sagte Steuermann Bildstein.

Matthias Schmid durfte mit seinem Einstand als neuer Sportdirektor des Österreichischen Verbandes zufrieden sein. „Wir haben es geschafft, mit drei der vier Klassen, die wir zu den Olympischen Spielen nach Tokio schicken wollen, das Medal Race zu erreichen. Und das bei absolut hochklassiger Konkurrenz.“




Kommentieren