Letztes Update am Sa, 06.04.2019 21:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Leitspital Liezen: Rund 62.000 Personen stimmen bei Volksbefragung ab



Graz/Liezen (APA) - Am Sonntag stimmen 61.953 Stimmberechtigte des obersteirischen Bezirkes Liezen (gesamt: 80.082 Einwohner) über die Errichtung eines von der Landesregierung geplanten Leitspitals in der Gemeinde Stainach-Pürgg ab. Die SPÖ-ÖVP-Regierung plant, mit dem bis 2025 zu errichtenden Leitspital Kräfte und Kompetenz zu bündeln. FPÖ und KPÖ haben die Befragung initiiert, die Grünen befürworten die Befragung.

Die 96 Wahllokale sind von 7.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Die Fragestellung bei der Befragung soll lauten: „Soll es im Bezirk Liezen anstelle der bestehenden drei Krankenhausstandorte in Bad Aussee, Rottenmann und Schladming nur mehr ein zentrales ‚Leitspital‘ geben?“ Ein Ergebnis sollte ab 16.00 Uhr vorliegen. Das Ergebnis ist rechtlich nicht bindend. Das Leitspital soll bis 2025 um rund 250 Millionen Euro auf der grünen Wiese entstehen. Die im Bezirk befindlichen LKH Rottenmann und Bad Aussee sowie das von der Evangelischen Diakonie betriebene Diakonissenkrankenhaus Schladming sollen Facharzt- bzw. Gesundheitszentren werden.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren