Letztes Update am Mi, 10.04.2019 21:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Türkischer Außenminister erstmals seit Krise in den Niederlanden



Den Haag/Ankara (APA/AFP) - Erstmals seit einer schweren diplomatischen Krise zwischen der Türkei und den Niederlanden reist der türkische Außenminister nach Den Haag. Mevlüt Cavusoglu will am Donnerstag mit seinem niederländischen Kollegen Stef Blok zu bilateralen Gesprächen zusammenkommen und an der siebenten türkisch-niederländischen bilateralen Konferenz teilnehmen.

Das letzte Treffen dieser Gruppe war im Februar 2014 in Ankara. Im Vorfeld des umstrittenen türkischen Verfassungsreferendums im April 2017 hatte es heftigen Streit um Auftritte türkischer Minister in den Niederlanden gegeben. Präsident Recep Tayyip Erdogan warf der Regierung in Den Haag „Nazi-Methoden“ vor, nachdem sie Cavusoglu die Einreise verweigert und die türkische Familienministerin ausgewiesen hatte. Die beiden Länder riefen daraufhin ihre Botschafter zurück. Erst im vergangenen Juli normalisierten sie ihre Beziehungen.




Kommentieren