Letztes Update am Do, 11.04.2019 09:37

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse Tokio schließt uneinheitlich, Sumco verlieren 4 Prozent



Tokio (APA) - Der Tokioter Aktienmarkt ist am Donnerstag ohne klare Richtung aus dem Handel gegangen. Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 23,81 Punkten oder 0,11 Prozent bei 21.711,38 Zählern.

Der Topix Index fiel um 1,14 Punkte oder 0,07 Prozent auf 1.606,52 Einheiten. 806 Kursgewinnern standen 1.195 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 102 Titel.

Konjunkturdaten aus Japan blieben am heutigen Handelstag Mangelware. Am Devisenmarkt dürfte ein leicht abgeschwächter Wert indes Exportwerte gestützt haben. So gewannen Sony leichte 0,1 Prozent.

Die Aktien der Sumco Corp. rangierten mit einem Abschlag von annähernd 4 Prozent am Ende des japanischen Leitindex. Hintergrund könnte eine Gewinnwarnung des deutschen Waferherstellers Siltronic sein. Der Konzern sprach von einer weiterhin schwächelnden Nachfrage und kappte seinen Jahresausblick.

Mit Blick auf die Schwergewichte zeigten sich die Anteile des Maschinenbauers Fanuc um 0,3 Prozent tiefer und jene der Softbank um 0,4 Prozent schwächer. Hingegen gewannen die Papiere der Uniqlo-Mutter Fast Retailing 0,5 Prozent.

~ ISIN XC0009692440 ~ APA113 2019-04-11/09:35




Kommentieren