Letztes Update am Do, 11.04.2019 16:50

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Algerier protestieren gegen Termin für Präsidentenwahl



Algier (APA/dpa) - In Algeriens Hauptstadt Algier sind am Donnerstag erneut Hunderte Menschen auf die Straße gegangen, um gegen Interimspräsident Abdelkader Bensalah zu protestieren. Unter anderem wiesen sie den von Bensalah festgesetzten Termin für die Neuwahl des Präsidenten zurück. „Jede seiner Entscheidungen ist illegal“, riefen die Demonstranten nahe der Grande Poste im Stadtzentrum.

Bensalah war nach dem Rücktritt des langjährigen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika zum Übergangspräsidenten ernannt worden. Laut Verfassung hat er 90 Tage Zeit, um eine Neuwahl zu organisieren. Den Wahltermin setzte Bensalah für den 4. Juli an. Die Demonstranten sehen in dem langjährigen Präsidenten des algerischen Oberhauses einen Vertreter der alten Garde um den abgetretenen Bouteflika. Dieser hatte das größte afrikanische Land 20 Jahre regiert und war nach wochenlangen Massenprotesten schließlich zurückgetreten.




Kommentieren