Letztes Update am Fr, 12.04.2019 11:50

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Laufen für die Rückenmarkforschung: Wings For Life Run am 5. Mai



~ --------------------------------------------------------------------- KORREKTUR-HINWEIS In APA185 vom 12.04.2019 muss es im vorletzten Satz der Meldung richtig heißen: „Matthias Walkner“ (nicht: Winkler) --------------------------------------------------------------------- ~ Wien (APA) - Zum sechsten Mal findet am 5. Mai der weltweite Wings For Life World Run statt. In Wien haben sich zum Sportevent zugunsten der Rückenmarkforschung 13.500 Personen angemeldet, die Veranstaltung ist ausverkauft. Aber mit der Wings For Life World Run App kann jeder bei Bezahlung einer Startgebühr von 20 Euro als offizieller Teilnehmer des Laufs auf einer individuellen Strecke mitmachen.

Ein Ziel gibt es anders als bei klassischen Laufveranstaltungen nicht. Vielmehr wird ein sogenanntes Catcher-Car eine halbe Stunde nach dem Start losgeschickt. Das Auto beginnt mit einer Geschwindigkeit von 15 km/h und wird sukzessive schneller. Wenn alle teilnehmenden Läufer bzw. Rollstuhlfahrer eingeholt sind, ist das Rennen vorbei. Gewinner ist der zuletzt eingeholte Sportler. Gesteuert wird das Catcher-Car in Wien vom Rallye Dakar Sieger Matthias Walkner. Ein zweites Auto, das für Notfälle mitfährt, lenkt Behindertensportler Reini Sampl.

(S E R V I C E - Infos zur Teilnahme mit der App: www.wingsforlifeworldrun.com/app)




Kommentieren