Letztes Update am Fr, 12.04.2019 16:12

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen zur Eröffnung im Plus, Dow Jones legt knapp ein Prozent zu



New York (APA) - Die US-Börsen haben am Freitag kurz nach Handelsbeginn durch die Bank Gewinne verbucht. Gegen 16 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index um 0,95 Prozent auf 26.391,50 Zähler. Der S&P-500 Index gewann 0,66 Prozent auf 2.907,33 Zähler. Der Nasdaq Composite Index zeigte ein Plus von 0,44 Prozent bei 7.982,50 Einheiten.

Unternehmensseitig läuteten am heutigen Handelstag zwei US-Großbanken - JP Morgan und Wells Fargo - die nächste Runde der Unternehmensberichte ein. JP Morgan dürfte mit einem Überschuss von mehr als neun Milliarden Dollar im Erstquartal die Investoren überzeugt haben. Die Aktien der größten Bank der Vereinigten Staaten indizierten ein Plus von 4,3 Prozent.

Für die Wells-Fargo-Aktie ging es um 1,3 Prozent hoch, nachdem der Finanzdienstleister und Kreditfinanzierer im ersten Quartal ergebnisseitig besser als erwartet abgeschlossen hat. Die Zahlen von Wells Fargo seien wegen der zahlreichen Kredite, die der Konzern in den USA vergebe, mit besonderer Spannung erwartet worden, sagte Marktexperte Michael Hewson von CMC Markets UK.

Um 5,3 Prozent gaben die Papiere des Ölkonzerns Chevron nach, während die von Anadarko Petroleum um 32,5 Prozent nach oben sprangen. Chevron will den US-Ölförderer im Zuge einer milliardenschweren Transaktion übernehmen.

Disney hat unterdessen seine Pläne bekanntgegeben, im Video-Streaming-Geschäft mitzumischen. Der Unterhaltungsriese will in den USA einen eigenen Dienst an den Start bringen, der den Rivalen Netflix preislich unterbieten soll. Während das Disney-Papier 11,6 Prozent hinzugewann, büßte jenes von Netflix 3,8 Prozent ein.

An der Datenfront dürften Anleger das Hauptaugenmerk auf das Michigan Sentiment des laufenden Monats richten, das kurz nach Handelsbeginn ansteht. Unterdessen dürften die bereits veröffentlichten Importpreise weniger Beachtung erhalten haben. Demnach haben sich die Preise von in die USA importierten Gütern im März durchschnittlich nicht verändert. Analysten hatten im Mittel einen Rückgang um 0,6 Prozent erwartet.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA428 2019-04-12/16:08




Kommentieren