Letztes Update am Fr, 12.04.2019 21:53

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mnuchin fordert von IWF mehr Achtsamkeit bei Chinas Kreditvergabe



Washington (APA/dpa) - US-Finanzminister Steven Mnuchin hat den Internationalen Währungsfonds (IWF) aufgefordert, stärker auf die Kreditvergabe Chinas zu achten. „Schulden bei aufstrebenden Gläubigern sind an einer kritischen Wegscheide“, heißt es in einem Statement des Ministers an das Steuergremium des IWF. Damit meinte er China, das derzeit hohe Beträge vor allem an Entwicklungs- und Schwellenländer verleiht.

Chinesische Geldinstitute fühlen sich jedoch nicht an die bisher internationalen Transparenzregeln des sogenannten Pariser Clubs gebunden. Auch der IWF befürchtet, dass auf diese Weise ungesund hohe Schuldenstände insbesondere in Entwicklungsländern zustande kommen, die in einiger Zeit zu Krisen führen können. Allerdings haben auch die USA hohe Verbindlichkeiten gegenüber China.

Nach Einschätzung des Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, ist die Eurozone finanziell deutlich robuster als vor der Finanzkrise. Die Kernkapitalquote wichtiger Banken sei bis zum Ende des dritten Quartals 2018 auf 14,2 Prozent gestiegen. Gleichzeitig sei der Anteil von Krediten mit Ausfallrisiken von 5,2 auf 4,2 Prozent gefallen, schrieb Draghi in einem Statement an das Steuergremium des Internationalen Währungsfonds. Damit hätten die Banken 94 Milliarden Euro weniger Risikokredite in ihren Bilanzen stehen. Ein Problem für die Finanzinstitute bleibe vielerorts die niedrige Rentabilität.

~ WEB http://www.imf.org

http://www.ecb.int ~ APA568 2019-04-12/21:50




Kommentieren