Letztes Update am So, 14.04.2019 16:17

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Jugendliche zogen in Salzburg aus Langeweile Spur der Verwüstung



Zell am See (APA) - Ein Zwölf- und ein 14-Jähriger haben Sonntagnachmittag in Zell am See (Pinzgau) aus Langeweile eine Spur der Verwüstung gezogen. Die Buben verstopften in einem Hotel Toiletten-Anlagen und beschädigten einen Wasserhahn. Danach demolierten sie laut Polizei in einem Park mit einem Holzstock eine Brandschutztür, zerschlugen die Scheibe einer Telefonzelle und beschädigten Laternen.

Die zwei Pinzgauer sind geständig und nannten als Motiv Langeweile. Eine genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren