Letztes Update am So, 14.04.2019 20:25

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Salzburg baute Tabellenführung mit 3:1-Sieg 2 - Meinungen



Salzburg (APA) - Meinungen nach Salzburg-Sturm Graz (3:1):

Marco Rose (Salzburg-Trainer): „Es war ein richtig hart erarbeiteter Sieg. Die erste Halbzeit war nicht schlecht, aber auch nicht richtig gut. Wir hätten da einen Elfer bekommen müssen und auch der Stangenschuss war Pech. Zur Pause haben wir uns vorgenommen, einige Prozent draufzupacken und die Jungs haben in der zweiten Halbzeit mit mehr Leben agiert. Das 1:1 von Gulbrandsen war dann der Dosenöffner, letztendlich war es ein verdienter Sieg. Man hat wieder gesehen, die Jungs wollen immer gewinnen und sie können jederzeit zurückkommen. Graz hat es mit dem 4-1-4-1 richtig gut gemacht, uns vor schwierige Aufgaben gestellt. Die Verletzung von Pongracic nehme ich ein bisschen auch auf meine Kappe, vielleicht hat eine Woche Training nicht ganz gereicht, aber der Junge wird stark zurückkommen.“

Roman Mählich (Sturm-Graz-Trainer): „Gratulation an Salzburg, der Sieg geht in Ordnung. Ich bin aber enttäuscht, weil wir in der zweiten Halbzeit nicht mehr das gespielt haben, was wir in der ersten Halbzeit gezeigt haben. Möglicherweise hätte es trotzdem nicht gereicht, aber ich denke, dass mehr drinnen gewesen wäre. Wir sind einfach in der zweiten Halbzeit viel zu tief gestanden, haben den Ball nicht mehr nach vorne gebracht und Salzburg hat uns dann da gehabt, wo sie uns haben wollten. Es ist schwierig, Salzburg da zu verteidigen. Denn mit dem tiefstehen, dann fressen sie dich. Für mich ist es eine bittere Niederlage, es war nicht alles schlecht, aber eben auch nicht alles gut. Der Kampf um den dritten, vierten Platz wird bis zum Schluss ein enges Rennen bleiben.“

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren