Letztes Update am Mo, 15.04.2019 09:17

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Nach Murenabgang: Landesstraße in Saalbach nur einspurig befahrbar



Saalbach/Zell am See (APA) - Nach dem Abgang einer Mure auf die Glemmtaler Landesstraße in Saalbach im Pinzgau am Sonntagabend ist die L111 laut Polizei vorübergehend nur einspurig befahrbar. Verletzt wurde niemand. Allerdings musste eine Bewohnerin eines angrenzenden Hauses sicherheitshalber in einem anderen Gebäude untergebracht werden.

Das Erdreich, das gegen 19.30 Uhr einen Teil der Straße verschüttete, ist rund zehn Meter lang und einen halben Meter hoch. Die Gefahrenstelle wurde mit Betonleitwänden abgesichert. Im Einsatz standen 24 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Saalbach sowie Mitarbeiter der Landesstraßenverwaltung.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren