Letztes Update am Mo, 15.04.2019 09:50

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Diesel-Skepsis auch bei Gebrauchtwagen



Wien (APA) - Die Diesel-Skepsis nach den Abgasskandalen der deutschen Autoindustrie hält an. Die Zahl der gebraucht zugelassenen Diesel-Pkw sank im ersten Quartal 2019 um 1,8 Prozent, während es bei Benzinern ein leichtes Plus von 1,4 Prozent verglichen mit dem Vorjahresquartal gab. Insgesamt gab es 206.675 Pkw-Gebrauchtzulassungen, ein Minus von 0,3 Prozent, teilte die Statistik Austria am Montag mit.

Das Ansehen des Diesels hat in den vergangenen Jahren stark gelitten. Die Abgastricksereien - und deswegen drohende Fahrverbote in Deutschland - haben den Selbstzünder in ein schlechtes Licht gerückt. Viele der in Westeuropa ungeliebten Diesel-Gebrauchtwagen landen in Osteuropa - zum Leidwesen von Umweltschützern. Insbesondere Gebrauchtwagenhändler aus Rumänien, Tschechien und der Slowakei importierten Dieselautos, vorwiegend aus Deutschland.

~ WEB http://www.statistik.at/ ~ APA062 2019-04-15/09:46




Kommentieren