Letztes Update am Mo, 15.04.2019 14:21

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Europas Leitbörsen im Verlauf überwiegend fester



Frankfurt am Main (APA) - Die europäischen Aktienmärkte haben am Montag im Verlauf großteils höher notiert. Der 50 führende Unternehmen der Eurozone umfassende Euro-Stoxx-50 stieg um 0,09 Prozent auf 3.450,91 Punkte. Der DAX in Frankfurt notierte gegen 14.00 Uhr mit 12.015,35 Punkten und plus 0,13 Prozent. Der FTSE-100 der Börse London verlor hingegen 0,10 Prozent und steht nun bei 7.429,87 Stellen.

Aus Branchensicht waren europaweit die Bankenwerte gut gesucht. Entsprechend standen im Euro-Stoxx-50-Index die Papiere der BNP Paribas, Intesa Sanpaolo, ING Groep und der Societe Generale mit Gewinnen zwischen 1,0 und 2,1 Prozent ganz oben im Tableau.

Unter den Einzelwerten standen die Vivendi-Aktien mit einem Plus von 1,1 Prozent im Fokus der Investoren. Der französische Medienkonzern hat im ersten Quartal von einem guten Musikgeschäft profitiert. Der Umsatz stieg um knapp 11 Prozent auf rund 3,5 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

Unterdessen stemmt sich der französische Werberiese Publicis mit einer Übernahme gegen die Schwäche im traditionellen Geschäft der Branche. Mit dem Mutterkonzern Alliance Data Systems habe man sich auf die Übernahme von dessen Digitalmarketing-Tochter Epsilon geeinigt, teilten die Franzosen am Sonntag mit. Die Publicis-Aktien verteuerten sich in Paris um 1,7 Prozent.

In London hatte Rio Tinto weitere Mittel für das Resolution-Copper-Projekt in Arizona genehmigt. Die unterirdische Kupfermine sei möglicherweise die wertvollste Wachstumsoption für den Bergbaukonzern, schrieb ein Analyst der US-Großbank JP Morgan in seiner Studie. Er beließ die Kaufempfehlung dennoch unverändert auf „Overweight“. An der Londoner Börse büßte die Rio-Tinto-Aktie 1,4 Prozent ein.

~ ISIN EU0009658145 ~ APA247 2019-04-15/14:16




Kommentieren