Letztes Update am Mo, 15.04.2019 15:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Nordmazedonien: Pendarovski mit kleinem Vorsprung vor Wahlsonntag



Skopje (APA) - Am Sonntag wird in Nordmazedonien ein neuer Präsident gewählt. Laut den zwei jüngsten am heutigen Montag veröffentlichten Meinungsumfragen hat der Präsidentschaftskandidat des nordmazedonischen Regierungsbündnis, SDSM-DUI, Stevo Pendarovski, einen kleinen Vorsprung vor der Kandidatin der oppositionellen VMRO-DPMNE, Gordana Siljanovska Davkova.

Nach Angaben der Meinungsforschungsagentur Rejting wird Pendarovski von 38,3 Prozent der Wähler unterstützt, Siljanovska Davkova kommt auf 33,2 Prozent. Der dritte Präsidentschaftskandidat Blerim Reka, der von zwei kleinen oppositionellen albanischen Parteien nominiert wurde, liegt demnach bei gut zwölf Prozent. Die Umfrage wurde vom 8. bis zum 14. April durchgeführt, befragt wurden 1.112 Bürger.

Die vom Mazedonischem Zentrum für internationale Zusammenarbeit (MCMS) vom 7. bis 11. April durchgeführte Umfrage, wo 967 Bürger befragt wurden, bestätigte ebenfalls einen kleinen Vorsprung von Pendarovski mit 27,2-prozentiger Unterstützung vor Siljanovska Davkova mit 23,5 Prozent. Reka kam dabei auf elf Prozent.

Der Wahlsieger wird den Erwartungen zufolge erst in der Stichwahl am 5. Mai bestimmt werden. Allerdings müssen dann, wie einige Medien errechneten, am Urnengang mindestens 723.253 Stimmberechtigte - 40 Prozent der 1,8 Millionen Stimmberechtigten - teilnehmen. Ansonsten muss die Wahl wiederholt werden.




Kommentieren