Letztes Update am Mo, 15.04.2019 17:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Prager Börse schließt knapp im Minus



Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Montag knapp im Minus geschlossen. Der tschechische Leitindex PX fiel um 0,13 Prozent auf 1.103,02 Punkte. Das Handelsvolumen lag bei 0,54 (Vortag: 0,70) Mrd. tschechischen Kronen.

Nach drei Handelstagen in Folge mit Kursgewinnen ging es am tschechischen Aktienmarkt wieder leicht nach unten. Die veröffentlichten Wachstumsdaten fielen unterdessen robust aus. Das tschechische Bruttoinlandsprodukt (BIP) hat nach offiziellen Angaben im vierten Quartal 2018 um 2,6 Prozent zugelegt. Getrieben war das Wachstum vor allem von der Binnennachfrage, gab die tschechische Statistikbehörde an.

Bei den Einzelwerten setzten sich die Aktien des Mobilfunkers O2 C.R. mit einem Plus von 0,61 Prozent an die Indexspitze. Dahinter notierten die Titel der Erste Group (plus 0,49 Prozent) sowie die Aktien des Limonadenherstellers Kofola (plus 0,33 Prozent).

Belastet wurde der PX vor allem vom deutlichen Minus, das die CEZ-Aktien einfuhren. Die im Leitindex mit über 19 Prozent gewichteten Aktien des Stromkonzerns verloren 1,28 Prozent. Klare Kursabschläge verzeichneten daneben die Papiere von PFNonwovens (minus 1,29 Prozent) und die Anteilsscheine von Philip Morris CR (minus 0,91 Prozent).

~ ISIN XC0009698371 ~ APA341 2019-04-15/17:12




Kommentieren