Letztes Update am Mo, 15.04.2019 21:57

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Notre Dame - Großbrand in Pariser Kathedrale



Paris (APA/Reuters) - Notre Dame in Paris steht in Flammen, das Dach der weltberühmten Kathedrale ist eingestürzt. Ein Großaufgebot der Feuerwehr kämpfte am Montagabend verzweifelt gegen das Inferno. Doch die Flammen erreichten Augenzeugen zufolge auch einen der beiden viereckigen Türme, die das jahrhundertealte Wahrzeichen prägen.

„Ich bin traurig, dass ich heute Abend sehen muss, wie dieser Teil von uns allen brennt“, sagt Präsident Emmanuel Macron. Das Feuer war am frühen Abend aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen. Fernsehberichten zufolge ging die Polizei von einem Unglück aus. Es liefen gerade Renovierungsarbeiten. Dem Pariser Innenministerium zufolge gab es zunächst keine Berichte über Verletzte.

Die Flammen breiteten sich im Dachstuhl rasant aus und ergriffen früh den Spitzturm mitten auf dem Dachfirst. Er stürzte kurz darauf ein, bald gefolgt vom ganzen Dach. Gewaltige graue Rauchwolken stiegen über Paris in den Himmel und waren kilometerweit zu sehen. In einem weiträumigen Gebiet ging Asche nieder. Die Feuerwehr war mit Wasserschläuchen und Drehleitern im Einsatz. Das Viertel rund um Notre Dame wurde evakuiert. Die Kathedrale liegt auf der Ile de la Cite, einer Insel in der Seine mitten im Zentrum der französischen Hauptstadt.

„Praktisch das ganze Dach ist verschwunden, ich habe keine Hoffnung für das Gebäude“, sagte ein Augenzeuge. „Alles stürzt ein“, rief ein Polizist am Brandort. Viele Bewohner von Paris schauten zu, wie sich das Feuer durch das Bauwerk aus dem zwölften Jahrhundert fraß. Viele von ihnen waren sprachlos und hatten Tränen in den Augen. Sie habe alle ihre Freunde aus dem Ausland immer in die Notre Dame geschickt, sagte Samantha Silva. Die Kirche sei das wahre Symbol für Paris. „Ich habe sie selbst so oft besucht, es wird nie wieder dasselbe sein.“

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Die Zerstörung bedeutet einen dramatischen Verlust für ganz Frankreich. „Es sind viele Kunstwerke darin“, sagte die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo. „Es ist eine echte Tragödie“. Die Notre Dame ist ein Meisterwerk der Gotik und zählt zu den am meisten besuchte Touristenattraktionen der französischen Hauptstadt. Sie ist UNESCO-Weltkulturerbe und bekannt unter anderem für ihre gotischen Bögen, steinernen Wasserspeier und bunten Glasfenster. Wegen Renovierungsarbeiten sind weite Teile der Kirche derzeit eingerüstet. Erst vergangene Woche waren Bronzeplastiken aus dem Gebäude geschafft worden.

Die Polizei leitete Ermittlungen ein. Macron sagte eine eigentlich für den Abend angekündigte Fernsehansprache zu politischen Themen ab und begab sich zur Notre-Dame. Das Feuer löste auch weit über Frankreich hinaus Entsetzen aus.

( 0476-19)




Kommentieren