Letztes Update am Di, 16.04.2019 13:01

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Trickbetrüger erbeuteten hohe Summe Bargeld von Wiener Seniorin



Wien (APA) - Eine hohe Summe Bargeld haben drei unbekannte Täter einer 69-jährigen Pensionistin aus Wien-Josefstadt mittels „Kriminalbeamten-Trick“ abgeknöpft, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die unbekannten Täter gaben sich Montagnachmittag am Telefon als Kriminalbeamte einer nahegelegenen Polizeiinspektion aus und brachten die Frau dazu, Bargeld von ihrem Bankkonto abzuheben und ihnen auszuhändigen.

Die Täter täuschten der Frau Ermittlungstätigkeiten vor und machten ihr weis, sie müsse das Geld abheben, damit auf den Scheinen „Spuren gesichert“ werden können. „Einer der Täter will das Opfer dann ständig am Telefon halten und redet dabei die ganze Zeit“, erläuterte Polizeisprecher Paul Eidenberger. Nach der Übergabe seien die Täter - zwei Männer und eine Frau - verschwunden. Kurz danach bemerkte die Frau ihren Fehler und verständigte die Polizei.

Tätergruppen, die sich als Beamte ausgeben und auf diese Weise Trickbetrügereien begehen, seien in ganz Österreich tätig, warnte die Polizei. Immer wieder werden auf diese Weise betagte Personen um ihre Ersparnisse gebracht. Erneut appellierte die Polizei daher, ältere Personen im Verwandten- und Bekanntenkreis vor solchen Betrugshandlungen eindringlich zu warnen. Insbesondere wurde auf den „Kriminalbeamten-Trick“, den „Kautions-Trick“ und den „Neffen-Trick“ hingewiesen.




Kommentieren