Letztes Update am Di, 16.04.2019 13:10

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zwei Kärntner Pärchen handelten im großen Stil mit Heroin



Villach/Klagenfurt (APA) - Zwei Kärntner Pärchen aus Villach und Klagenfurt sind von der Polizei wegen Suchtgifthandels festgenommen worden. Das gab die Polizei am Dienstag bekannt. Es geht dabei um fast fünf Kilogramm Heroin, das von einem 21 Jahre alten Klagenfurter gekauft und teilweise weiterverkauft wurde. Drei Personen sind in Untersuchungshaft.

Der Klagenfurter hatte seit Jahresbeginn das Heroin zu einem Preis von 25 bis 40 Euro je Gramm gekauft. Etwa zweieinhalb Kilo verkaufte er an einen 22-jährigen Villacher weiter. Teilweise holte auch die damals noch 16-jährige Freundin des Villachers das Suchtgift bei dem Klagenfurter ab. Das Villacher Pärchen verkaufte etwa zwei Kilo an rund 35 Abnehmer im Villacher Raum weiter, die laut Polizei 16 bis 22 Jahre alt sind. Der Klagenfurter und seine 28 Jahre alte Lebensgefährtin dealten im Raum Klagenfurt, sie brachten rund 1,2 Kilogramm an die Konsumenten, die ebenfalls teils noch Jugendliche sind.

Den größten Teil des erwirtschafteten Gewinns verwendeten die vier zur Finanzierung der eigenen Sucht. Insgesamt dürfte jedes Pärchen von vergangenen November bis zur Festnahme im März ein halbes Kilo Heroin konsumiert haben. Das Bezirkspolizeikommando Villach-Land kam den Dealern im November auf die Spur, nach monatelangen Ermittlungen wurden am 20. März Hausdurchsuchungen in Villach und Klagenfurt durchgeführt und die vier festgenommen. Der 21-jährige Klagenfurter, der 22-jährige Villacher und die mittlerweile 17-jährige Klagenfurterin wurden in Untersuchungshaft genommen. Die 28-jährige Klagenfurterin wurde nach einem umfassenden Geständnis freigelassen. Alle vier erwartet nun ein Strafverfahren.




Kommentieren