Letztes Update am Di, 16.04.2019 15:43

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Notre Dame - Künftiger KHM-Chef: „Wiederaufbau in zehn Jahren“



Florenz/Paris (APA) - Der künftige Generaldirektor des KHM und Leiter der Uffizien in Florenz, Eike Schmidt, rechnet mit langen Arbeiten für den Wiederbau der bei einem Brand zerstörten Kathedrale von Notre Dame. „Die Arbeiten werden mindestens zehn Jahre lang dauern. Es ist undenkbar, es in kürzerer Zeit zu schaffen. Nach dem Wiederaufbau wird die Kathedrale nicht mehr die alte sein“, so Schmidt am Dienstag.

„Wir müssen Frankreich, Paris und der katholischen Kirche Solidarität bezeugen, indem wir uns alle für den Wiederaufbau der Kathedrale einsetzen. Wir sind alle Franzosen. Auch die Uffizien sind bereit, konkret zu helfen. Ich werde mich persönlich dafür engagieren“, sagte der gebürtige Freiburger, der im November die Leitung des Kunsthistorischen Museums in Wien übernimmt, laut italienischen Medien.

Schmidt berichtete, dass auch in den Uffizien 1762 ein verheerender Brand ausgebrochen war. „Zum Glück hat der Einsatz der Florentiner Bevölkerung eine starke Ausbreitung der Flammen verhindert. Doch Hunderte Kunstwerke wurden zerstört, oder beschädigt“, meinte Schmidt.




Kommentieren