Letztes Update am Di, 16.04.2019 21:34

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Indonesien wählt neuen Präsidenten und Parlament



Jakarta (APA/AFP/dpa) - In Indonesien finden am Mittwoch Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt. 192 Millionen Wahlberechtigte sind dazu aufgerufen, ein neues Staatsoberhaupt, hunderte Parlamentsabgeordnete und tausende kommunale Volksvertreter zu bestimmen. Dafür stehen in der drittgrößten Demokratie der Erde 800.000 Wahllokale zur Verfügung, die von zwei Millionen Sicherheitskräften bewacht werden.

In den Umfragen zur Präsidentschaftswahl liegt Amtsinhaber Joko Widodo („Jokowi“) mit großem Abstand vor seinem einzigen Herausforderer, dem Ex-General Prabowo Subianto. Um die 575 Sitze im indonesischen Unterhaus kämpfen 16 Parteien. Die ersten Wahllokale öffnen im Osten des südostasiatischen Inselstaats um 07.00 Uhr Ortszeit (23.00 Uhr Dienstag MESZ), die letzten rund acht Stunden später in der Hauptstadt Jakarta. Indonesien, das zum Kreis der großen Industrie- und Schwellenländer (G-20) zählt, ist mit über 260 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste muslimische Land der Welt.




Kommentieren