Letztes Update am Di, 16.04.2019 22:07

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Eishockey: KAC glich in EBEL-Finale gegen Capitals 2 - Meinungen



Klagenfurt (APA) - Meinungen zum zweiten EBEL-Finale KAC - Vienna Capitals (via Sky):

Lars Haugen (Goalie KAC nach 8. Saison-Shut-out): „Wir hätten nach dem ersten Drittel höher führen müssen, waren danach zu defensiv, haben Strafen genommen und ihnen das Momentum gegeben. Aber wir haben verdient gewonnen, wir haben in den letzten zwei Monaten sehr hart gearbeitet.“

Petri Matikainen (Trainer KAC): „Wir sind der Außenseiter, wir müssen lernen, denn sie haben die Liga lange Zeit dominiert. Aber heute war es ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Wir waren heute etwas besser. In Wien haben wir uns selbst zerstört. Haugen ist ein professioneller Goalie, er hat in großen Ligen gespielt.“

Dave Cameron (Trainer Capitals): „Wir haben verloren, wir müssen im nächsten Spiel in allen drei Zonen besser sein. Mit der Art, wie wir heute gespielt haben, habe ich kein Problem.“

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren