Letztes Update am Mi, 17.04.2019 08:41

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Justizministerium hat Bewachungsaufträge für Gerichte neu vergeben



Wien (APA) - Wachwechsel bei Österreichs Gerichten - in Wien übergibt mit Anfang Mai die G4S an die Helwacht, in den Bundesländern wiederum kommt seit April ein Konsortium von G4S und ÖWD zum Zug. Nötig seien die Ausschreibungen geworden, weil die bisherigen Verträge auslaufen, so die Bundesbeschaffungs GmbH zur APA. Ausgewählt wurde nach dem Bestbieter- und nicht nach dem Billigstbieterprinzip.

Die Anzahl der Personen, die von dem Wechsel betroffen sind, nannte die Bundesbeschaffungs GmbH nicht. Leichter Job ist es jedenfalls keiner - so beklagten die Sicherheitskräfte der G4S im Wiener Straflandesgericht, dass sie bei den Einlasskontrollen beschimpft, bespuckt und bedroht würden. Seit kurzem verfügen die Sicherheitsschleusen alle über einen Glasschutz der zumindest die Sicherheitsleute besser schützt.




Kommentieren