Letztes Update am Mi, 17.04.2019 10:02

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Guterres dringt auf neue Zypern-Gespräche



Nikosia/Lefkosa (APA/AFP) - UN-Generalsekretär Antonio Guterres dringt auf neue Gespräche über eine Wiedervereinigung Zyperns. In einem Schreiben an den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen erklärte Guterres am Dienstag, er habe seine Zypern-Gesandte Jane Holl Lute beauftragt, mit türkischen und griechischen Zyprioten über eine mögliche Wiederaufnahme der Verhandlungen zu sprechen. Sie liegen seit knapp zwei Jahren auf Eis.

Er wolle sich mit „voller Kraft“ dafür engagieren, eine „dauerhafte Lösung des Themas Zypern“ zu erreichen, schrieb Guterres. Noch sehe er jedoch auf beiden Seiten Skepsis gegenüber einer Wiederaufnahme der Gespräche.

Die Wiedervereinigungsgespräche waren im Juli 2017 an Fragen der Sicherheit und der Machtaufteilung zwischen beiden Seiten gescheitert. Im Oktober und im Februar hatten sich aber der zypriotische Staatschef Nicos Anastasiades und der Präsident der international nicht anerkannten Türkischen Republik Nordzypern, Mustafa Akinci, zu Gesprächen getroffen.

Zypern ist seit 1974 geteilt. Türkische Truppen besetzten damals in Reaktion auf einen von der ehemaligen griechischen Militärjunta unterstützten Putsch den Nordteil der Insel. Ankara hat dort mehr als 30.000 Soldaten stationiert. Völkerrechtlich ist die ganze Mittelmeerinsel seit dem 1. Mai 2004 Mitglied der Europäischen Union. Das EU-Regelwerk findet im türkisch kontrollierten Norden jedoch keine Anwendung.

~ WEB http://www.un.org/en/ ~ APA104 2019-04-17/09:59




Kommentieren