Letztes Update am Mi, 17.04.2019 10:02

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EU-Wahl - Salvini plant Treffen mit Orban Anfang Mai



Rom (APA) - Der italienische Innenminister Matteo Salvini will den ungarischen Premier Viktor Orban für seine internationale Wahlallianz für die EU-Parlamentswahlen Ende Mai gewinnen. So plant der Chef der rechten Regierungspartei Lega einen Besuch bei Orban in Budapest - wahrscheinlich am 7. Mai, verlautete am Mittwoch aus Lega-Kreisen in Rom.

Der Dialog zwischen Salvini und Orban sei nie abgebrochen, die beiden seien in ständigem Kontakt, hieß es. Salvini hofft, dass Orbans Fidesz-Partei der „Europäischen Allianz der Völker und Nationen“ beitreten wird, die er am 8. April in Mailand vorgestellt hatte und die zur stärksten Fraktion im EU-Parlament avancieren will.

Salvini will auch die spanische Vox für eine Wahlallianz gewinnen. Treffen mit der Parteispitze seien in den nächsten Tagen geplant, hieß es. Rund zehn Bewegungen und Parteien wollen sich laut Salvini der Wahlallianz anschließen.

Die FPÖ hatte vor einer Woche ihre Teilnahme an dem Bündnis europäischer Rechtspopulisten offiziell gemacht, dem auch die slowakische Sme rodina („Wir sind Familie“) um Boris Kollar, die Estnische Konservative Volkspartei (EKRE) um den Abgeordneten Jaak Madison beigetreten ist. Sie ist derzeit am Sprung in die estnische Regierung. Mitglieder der Allianz sind auch Marine Le Pens Rassemblement National (RN), die deutsche AfD (Alternative für Deutschland) um Jörg Meuthen, die finnische Partei „Die wahren Finnen“ und die Dänische Volkspartei (DF).

(Die finnische Partei „Die wahren Finnen“ wird auch als „Basisfinnen“, „Finnen-Partei“ oder „Die Finnen“ bezeichnet.)




Kommentieren