Letztes Update am Mi, 17.04.2019 13:59

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Startup300-Aktie seit IPO um 33% gesunken - Expansion geht weiter



Wien/Budapest (APA) - Der Aktienkurs des seit Jänner in Wien börsennotierten Linzer Investorennetzwerk Startup300 ist seit dem Börsendebüt um rund ein Drittel gesunken. Die Startup300-Tochter JFDI GmbH hat nun eine Absichtserklärung zur Gründung eines Joint Ventures für die Errichtung und den Betrieb des Coworking-Space Talent Garden Budapest unterzeichnet.

Die Gespräche mit Hiventures und StartupCampus Incubator über die Gründung des Joint Venture Unternehmens sollen bis 30. September 2019 abgeschlossen sein, teilte das Investorennetzwerk am Mittwoch in einer Aussendung mit. Hiventures Venture Capital Fund Management Zrt. ist der staatliche ungarische Venture Capital Fonds und StartupCampus Incubator Zrt. ist der Betreiber eines ungarischen Startup-Ökosystems.

Ende März eröffnete ein Talent Garden in Wien, Startup300 ist mit 10,3 Prozent als Gesellschafter an Bord. Talent Garden mit Sitz in Mailand ist ein Betreiber von derzeit 24 Innovation-Campus in acht europäischen Ländern.

Startup300 notiert seit Jänner 2019 im neuen Segment „direct market plus“ der Wiener Börse. Der Ausgabepreis lag bei 10 Euro je Aktie, aktuell notiert Startup300 bei 6,74 Euro. Anfang April gab das Investorennetzwerk bekannt den Wiener Finanzierungsdienstleister Minted Unternehmens- und PR-Beratungs GmbH kaufen zu wollen. Anfang März wurde die anvisierte Übernahme von 51 Prozent an der ungarischen Be-novative Zrt vermeldet.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren