Letztes Update am Mi, 17.04.2019 14:47

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse (Nachmittag) - ATX baut Gewinne im Verlauf aus



Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 3.285,58 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 18,83 Punkten bzw. 0,58 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +0,30 Prozent, FTSE-100/London -0,10 Prozent und CAC-40/Paris +0,28 Prozent.

Der ATX konnte damit seine positive Tendenz vom Vormittag weiter ausbauen und tendierte nach wie vor etwas fester als die meisten anderen europäischen Aktienindizes. Positive Impulse waren bereits in der Früh von überraschend positiven Konjunkturdaten aus China ausgegangen. Im Verlauf zeigte sich, dass die Inflation im Euroraum wie erwartet zurück gegangen ist und dass sich der Handelsüberschuss der Eurozone ausgeweitet hat. Aus den USA folgt erst nachbörslich die Veröffentlichung des Konjunkturberichts der Federal Reserve.

Bei den Wiener Einzelwerten zeigten sich im Nachmittagshandel vor allem die Titel von Porr befestigt. Sie verteuerten sich um 3,74 Prozent auf 23,60 Euro. Am Vortag waren sie mit 22,90 Euro auf den höchsten Stand seit Mitte November 2018 gestiegen. Bereits am Montag war bekannt geworden, dass der Baukonzern sich einen 129 Mio. Euro schweren Auftrag in Rumänien gesichert hat.

Die Papiere der voestalpine notierten um 2,97 Prozent höher bei 30,85 Euro und setzten damit ihre jüngste Aufwärtsbewegung fort. Die Vienna Insurance Group (VIG) hat per Ende 2018 den Embedded Value der Lebens- und Krankenversicherung nach Steuern um 5,1 Prozent auf 4,1 Mrd. Euro gesteigert. Der Embedded Value setzt sich aus dem Nettovermögen sowie dem aktuellen Wert der künftigen Erträge aus dem bestehenden Versicherungsbestand zusammen. Der angepasste Wert für 2017 betrug 3,9 Mrd. Euro. Die Wertschöpfung in Höhe von 199 Mio. Euro sei vor allem durch den Abschluss von profitablem Neugeschäft mit einer Marge von 4,4 Prozent gelungen. Zuletzt tendierten die VIG-Papiere um 1,00 Prozent höher auf 25,35 Euro.

In der Verlustzone rangierten im ATX die Aktien von AT&S (minus 0,77 Prozent auf 16,67 Euro) und vom Verbund (minus 1,45 Prozent auf 43,36 Euro).

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX kürzlich bei 3.286,41 Punkten, das Tagestief lag unmittelbar nach Handelsstart bei 3.259,60 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Plus von 0,55 Prozent bei 1.651,39 Zählern. Um 14.15 Uhr notierten im prime market 21 Titel mit höheren Kursen, 14 mit tieferen und zwei unverändert.

Bis dato wurden im prime market 1.414.811 (Vortag: 1.215.582) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 41,867 (36,58) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 192.677 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 7,12 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA303 2019-04-17/14:45




Kommentieren