Letztes Update am Mi, 17.04.2019 18:17

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse



Wien (APA) - Die Wiener Börse hat am Mittwoch klar befestigt geschlossen. Der ATX stieg 25,59 Punkte oder 0,78 Prozent auf 3.292,34 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund 16 Punkte über der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 3.276,00 Punkten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York -0,08 Prozent, DAX/Frankfurt +0,53 Prozent, FTSE-100/London -0,0 Prozent und CAC-40/Paris +0,64 Prozent.

Im Vergleich zu den anderen Aktienmärkten in Europa präsentierte sich der Wiener Handel noch freundlicher. Für Unterstützung hatten in der Früh überraschend gute Konjunkturdaten aus China gesorgt. Dort ist die Wirtschaftsleistung im ersten Quartal etwas stärker gestiegen als erwartet. Im Verlauf zeigte sich, dass die Inflation in der Eurozone zuletzt leicht zurück gegangen ist und der Währungsraum seinen Handelsüberschuss leicht ausweiten konnte. Aus den USA wird erst nachbörslich mit einem möglichen Impuls durch die Veröffentlichung des Konjunkturberichts der US-Notenbank Fed gerechnet.

Kursbewegende Nachrichten zu heimischen Unternehmen blieben weitgehend aus. Wie am Nachmittag bekannt wurde, hat der Faserherstellers Lenzing einen neuen Aufsichtsratschef: Peter Edelmann, Chef der B & C Holding Österreich GmbH, wurde im Anschluss an die heutige Hauptversammlung zum Vorsitzenden des Kontrollgremiums gewählt. Abgesegnet wurde in der Hauptversammlung auch eine zum Vorjahr unveränderte Ausschüttung von 5,00 Euro je Aktie, die sich aus einer Dividende von 3,00 Euro je Aktie plus einer Sonderdividende von 2,00 Euro je Aktie zusammensetzt. Als Valutatag wurde der 25. April 2019 festgelegt, der Tag für den Dividendenabschlag ist der 23. April 2019. Die Lenzing-Papiere schlossen unverändert bei 103,00 Euro.

Die Vienna Insurance Group (VIG) hat per Ende 2018 den Embedded Value der Lebens- und Krankenversicherung nach Steuern um 5,1 Prozent auf 4,1 Mrd. Euro gesteigert. Der Embedded Value setzt sich aus dem Nettovermögen sowie dem aktuellen Wert der künftigen Erträge aus dem bestehenden Versicherungsbestand zusammen. Der angepasste Wert für 2017 betrug 3,9 Mrd. Euro. Die Wertschöpfung in Höhe von 199 Mio. Euro sei vor allem durch den Abschluss von profitablem Neugeschäft mit einer Marge von 4,4 Prozent gelungen. Die VIG-Papiere gingen um 1,00 Prozent höher auf 25,35 Euro aus dem Handel.

Anteilsscheine von Baukonzernen zählten in Wien zu den größten Tagesgewinnern. Die Porr-Titel legten um 2,20 Prozent auf 23,25 Euro zu und Strabag-Aktien verteuerten sich um 2,33 Prozent auf 30,70 Euro. An der Spitze des ATX verabschiedeten sich die Papiere von voestalpine (plus 2,07 Prozent auf 30,58 Euro) klar höher.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA434 2019-04-17/18:15




Kommentieren