Letztes Update am Mi, 17.04.2019 18:38

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener-SPÖ stellte Weichen für Präsidium und Vorstand



Wien (APA) - Die Wiener SPÖ hat personelle Weichen für den Parteitag am 27. April gestellt - und zwar sollen die Zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures und Gemeinderätin Marina Hanke ins Präsidium nachrücken. Im Vorstand sind drei Plätze neu zu besetzen. Laut Wahlvorschlag werden das neben Stadtrat Jürgen Czernohorszky Klubobmann Josef Taucher und der Vorsitzende der SPÖ-Hietzing, Gerhard Schmid, sein.

Als Stellvertreter des Vorsitzenden Michael Ludwig sollen neben Bures und Hanke künftig Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal, Nationalratsabgeordnete Ruth Becher und der Gewerkschafter Christian Meidlinger fungieren, wie die Wiener SPÖ der APA mitteilte.

Die bisher letzte Wahl von Präsidium und Vorstand liegt zwei Jahre zurück. Im vergangenen Jahr stand auf dem Sonderparteitag lediglich die Wahl Ludwigs zum Vorsitzenden am Programm. Damals hatte sich Ludwig als amtierender Wohnbaustadtrat gegen den geschäftsführenden roten Parlaments-Klubchef Andreas Schieder als Nachfolger für Langzeit-Vorsitzenden Michael Häupl durchgesetzt. Ludwig muss sich am 27. April der Wiederwahl stellen.

Da Ludwig als stellvertretender Vorsitzender fungierte, braucht es für ihn eine Nachfolge. Auch die frühere Stadträtin Renate Brauner steht nicht mehr zur Verfügung. Brauner war auch Frauenvorsitzende der Wiener Roten. In dieser Funktion ist ihr zuletzt Gemeinderätin Marina Hanke gefolgt, die nun auch in die Riege der Ludwig-Stellvertreter aufrücken soll. Aus dem Vorstand scheiden Ex-Gesundheitsstadträtin Sandra Frauenberger und Rudolf Edlinger aus. Da Bures ins Präsidium aufrückt sind dort drei Plätze neu zu besetzen.

~ WEB http://www.spoe.at ~ APA447 2019-04-17/18:36




Kommentieren