Letztes Update am Mi, 17.04.2019 23:29

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Privater Raumfrachter „Cygnus“ zur ISS gestartet



Washington (APA/dpa) - Mit rund 3.500 Kilogramm Material an Bord ist der private Raumfrachter „Cygnus“ zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Der unbemannte Frachter flog am Mittwochnachmittag (Ortszeit) von einem Weltraumbahnhof im US-Bundesstaat Virginia auf einer Antares-230-Rakete los, wie die US-Raumfahrtbehörde NASA auf Twitter mitteilte.

„Cygnus“ wird Freitag an der ISS erwartet. Mithilfe eines Roboterarms sollen ihn die US-Astronautin Anne McClain und ihr kanadischer Kollege David Saint-Jacques an der Raumstation festmachen. „Cygnus“ bringt Material für wissenschaftliche Experimente zur ISS.

~ WEB http://www.nasa.gov/ ~ APA521 2019-04-17/23:25

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren