Letztes Update am Do, 18.04.2019 11:06

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Liverpool erneut im CL-Halbfinale - „Großes Ausrufezeichen“



Porto (APA/Reuters) - Liverpool ist scheinbar mühelos ins Halbfinale der Champions League vorgestoßen. Trainer Jürgen Klopp sah am Mittwochabend nach dem 4:1 des Vorjahresfinalisten beim FC Porto ein „großes Ausrufezeichen“. Um den neuerlichen Sprung ins Endspiel zu schaffen, müssen die „Reds“ nun den FC Barcelona aus dem Weg räumen. Klopp scherzte: „Das wird vielleicht nicht so einfach.“

In Porto musste Liverpool nach dem 2:0-Heimsieg im Hinspiel in der ersten halbe Stunde dagegenhalten. Die anstürmenden Portugiesen dominierten zwar, doch fehlte die letzte Konsequenz vor dem Tor. Für die Gäste aus England trafen mit Sadio Mane (26.), Mohamed Salah (65.) und Roberto Firmino (77.) alle drei Star-Angreifer. Auch Abwehrchef Virgil van Dijk (84.) trug sich noch in die Torschützenliste ein.

Liverpool ist nun schon 17 Spiele ungeschlagen, acht Siege in Folge stehen zu Buche. Der Club von der Merseyside ist der erste englische Vertreter seit zehn Jahren, der in zwei Saisonen hintereinander zumindest den Einzug ins Halbfinale der Champions League geschafft hat. Dort gastiert der Premier-League-Spitzenreiter zunächst am 1. Mai im Camp Nou von Barcelona, ehe es sechs Tage später ins Rückspiel in Anfield geht.

Klopp ist in einem Pflichtspiel noch nie auf Barcelona getroffen. „Wir werden Dinge finden, die wir gegen sie einsetzen können. Aber darüber mache ich mir heute keine Gedanken“, sagte der Deutsche. Portos Trainer Sergio Conceicao sah im Vergleich mit seiner Elf deutlich effizientere Engländer: „Liverpool hatte nur vier Schüsse aufs Tor und hat viermal getroffen. Das zeigt die Qualität der Mannschaft.“

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Für Liverpool spricht, dass sich die Mannschaft ein Jahr nach der Final-Niederlage gegen Real Madrid nicht nur offensiv weiter stark präsentiert. Klopp verstand es, die Abwehr ebenfalls zu stärken. Der im Jänner 2018 um über 80 Millionen Euro geholte Van Dijk hat sich in den vergangenen Monaten zu einem der besten Verteidiger der Welt gemausert. Brasiliens Teamtorhüter Alisson kam nach den Patzern von Vorgänger Loris Karius im Endspiel gegen Real dann im Sommer um 72,5 Millionen Euro von der AS Roma.

(Grafik-Nr. 0484-19, 88 x 82 mm)




Kommentieren