Letztes Update am Fr, 19.04.2019 15:22

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Volleyball: Aich/Dob neben Oster- auch auf Meisterfeier aus



Zwettl (APA) - Volleyball-Meister Aich/Dob möchte am Wochenende nicht nur Ostern, sondern in der DenizBank Volley League auch seinen dritten Titelgewinn feiern. Die Kärntner nehmen Spiel vier der „best of seven“-Finalserie am Sonntag (20.25 Uhr) bei SG Waldviertel mit einem 3:0-Vorsprung an Siegen in Angriff, würden bei einem Auswärtssieg ihren „sweep“ in der Neuauflage des Vorjahres-Endspielduells wiederholen.

Für die Waldviertler ist es ein schier unmögliches Unterfangen, den Titelverteidiger noch abzufangen. Für den Außenseiter geht es aber auch darum, überhaupt den ersten Saisonsieg gegen die Kärntner zu landen und damit den eigenen Fans ihrerseits ein schönes Ostergeschenk zu machen. „Unsere Chancen sind immer noch gleich, wir kämpfen bis zum letzten Punkt. Mit unseren Fans wollen wir einen Sieg erringen und dann wieder hierherkommen“, sagte Waldviertels Lars Bornemann nach Spiel drei.

Aich/Dob jedenfalls ist drauf und dran, seiner Favoritenstellung nach dem Abschied von Hypo Tirol in die deutsche Bundesliga in der zweiten Saison gerecht zu werden. Außenangreifer Max Landfahrer sehnt das schnelle Ende der Serie herbei, würde ihm das doch ein paar Tage mehr Pause vor Beginn der langen Nationalteam-Phase bringen. „Sie (Waldviertel, Anm.) werden aber wieder alles reinhängen“, sagte Landfahrer. Aich/Dob-Sportdirektor Martin Micheu: „Am Sonntag müssen wir uns wieder anschnallen und alles geben.“

Sollten die Waldviertler gewinnen, ginge es am Mittwoch (20.25 Uhr, ebenfalls live ORF Sport +) in Bleiburg in das fünfte Spiel dieses Final-Vergleichs.




Kommentieren