Letztes Update am Sa, 20.04.2019 14:02

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Busunglück auf Madeira - Luftwaffen-Airbus holte 15 Verletzte



Funchal (Madeira)/Berlin (APA/dpa) - Der aus Deutschland entsandte Luftwaffen-Airbus bringt 15 Verletzte des Busunglücks auf Madeira zurück. Das berichtete das Auswärtige Amt in Berlin am Samstag. Die Maschine war Samstagmittag gegen 13.00 Uhr MESZ (12.00 Uhr Ortszeit) in Madeira gestartet. An Bord waren auch Ärzte.

Die Touristen waren bei dem Busunglück im Ort Canico am Mittwochabend teilweise schwer verletzt worden. Die Flugzeit bis Deutschland beträgt etwa drei Stunden. Unklar ist, welchen Flughafen in Deutschland der Airbus ansteuert. 29 Insassen des Reisebusses waren bei dem Unfall ums Leben gekommen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren