Letztes Update am Sa, 20.04.2019 23:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mehrere Mitglieder der Ex-Regierungspartei im Sudan festgesetzt



Khartum (APA/Reuters) - Rund eine Woche nach dem Sturz des sudanesischen Präsidenten durch das Militär haben die Behörden Insidern zufolge auch mehrere ranghohe Mitglieder der bisherigen Regierungspartei NCP festgesetzt. Darunter seien der amtierende NCP-Chef Ahmed Haroun und der ehemalige erste Stellvertreter des abgesetzten Präsidenten Omar al-Bashir, sagte ein ranghoher Parteivertreter am Samstag.

Schon zuvor hatte es aus dem Justizministerium geheißen, die Staatsanwaltschaft ermittele gegen Bashir wegen des Verdachts von Geldwäsche und des Besitzes großer Geldbeträge ohne rechtliche Grundlage.

Bashir sitzt nach Angaben seiner Familie in einem Gefängnis in der Hauptstadt Khartum. Er war 30 Jahre an der Macht am 11. April nach monatelangen Protesten durch einen Militärputsch entmachtet worden. Nun soll zunächst ein Militärrat das zentralafrikanische Land mit 40 Millionen Einwohnern regieren. Dagegen regt sich aber Protest. Viele Sudanesen fordern eine rasche Übergabe der Macht an eine Zivilregierung.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren