Letztes Update am Sa, 20.04.2019 23:54

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Algeriens Ex-Regierungschef vor Gericht geladen



Algier (APA/AFP) - In Algerien sind der ehemalige Regierungschef Ahmed Ouyahia und der derzeitige Finanzminister Mohamed Loukal zu einer gerichtlichen Anhörung einbestellt worden. Sie wurden wegen Verschwendung öffentlicher Gelder und Vorteilsnahme vor ein Gericht in der Hauptstadt Algier geladen, wie das algerische Fernsehen am Samstag berichtete.

Zudem protestierten dutzende Anhänger der Sammlungsbewegung für Demokratie (RND), deren Generalsekretär Ouyahia ist, vor der Parteizentrale. Sie forderten den Rücktritt Ouyahias. Die RND war der wichtigste Verbündete der FLN-Partei des nach wochenlangen Protesten zurückgetretenen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika.

Ouyahia war ein Vertrauter Bouteflikas. Seit 2003 war er drei Mal dessen Regierungschef. Mitte März musste er seinen Posten räumen - in einem gescheiterten Versuch der politischen Führung, die zunehmende Protestbewegung im Land zu beruhigen.




Kommentieren